zur Navigation springen

Bioresonanztherapie (BRT)

→ Bioresonanztherapie
→ Wie wirkt die Bioresonanztherapie?
→ Wann kann die BRT eingesetzt werden?
→ Für wen ist die Bioresonanztherapie geeignet?
→ Kombination mit Frequenzgenerator/Zapper (Rife/Clark/Baklayan)

Die BRT ist ein energetisches Test- und Therapie­verfahren und arbeitet ausschließlich mit den Energien, bzw. den körper­eigenen Schwingungen (Frequenzen) des Patienten. In jedem Körper befindet sich ein elektro­magne­tisches Feld mit einer Vielzahl von individuellen Schwingungen, die die Körper­funktionen (chemischen Vor­gänge) steuern und vom Körper abge­strahlt werden. Auch nimmt der Körper aus Umwelt, Nahrung und über Medi­kamente Schwingungen auf. Fehler­hafte, un­harmonische Schwingungen, welche zu Fehl­steuerungen chemischer Vorgänge führen, sind häufig der Ursprung von Krankheiten.

Im Rhythmus leben heißt gesünder leben.

Der deutsche Arzt Dr. F. Morell machte sich dieses Wissen zunutze und entwickelte bereits in den 1970er Jahren zusammen mit seinem Schwieger­sohn E. Rasche die Mo-Ra-Therapie. Unterstützt durch Forschungs­arbeiten von Prof. C. Smith an der Salford Universität England, entstand daraus 1987 die Bioresonanztherapie.