zur Navigation springen

Wie wirkt die Bioresonanztherapie?

→ Bioresonanztherapie
→ Wie wirkt die Bioresonanztherapie?
→ Wann kann die BRT eingesetzt werden?
→ Für wen ist die Bioresonanztherapie geeignet?
→ Kombination mit Frequenzgenerator/Zapper (Rife/Clark/Baklayan)

Anstatt in komplizierte chemische Abläufe einzugreifen, wie es z.B. durch Medika­mente geschieht, wird mit der BRT direkt an der ener­getischen Steuerungs­ebene des Körpers ge­arbeitet. Das indi­viduelle Spektrum der elektro­magne­tischen Schwingungen des Patienten wird über Elektro­den in das Bio­resonanz­gerät geleitet, in physio­logische und patho­logische Schwingungen aufgeteilt, in Therapie­schwingungen umgewan­delt und in den Körper des Patienten zurück gegeben.
Somit können erwor­bene schädigende Schwingungs­muster durch Inver­tierung eliminiert werden. Genetisch defi­nierte Schwingungs­muster sind stabiler als erwor­bene, d.h. sie können verstärkt oder abgeschwächt werden, eine "Löschung" ist jedoch nicht möglich.

Durch diesen Vorgang können Stör­felder elimi­niert werden, Selbst­heilungs­kräfte werden gestärkt und der Körper kann mit Ent­giftungs- und Heilungs­prozessen beginnen. Die körper­eigene Regulations­fähigkeit wird somit unterstützt.

 Hinweis